Noch scheint die Sonne, die Temperaturen steigen weiter an. Doch schon kurz nach Mittag türmen sich die ersten Wolken am Himmel. Mit jeder weiteren Minuten quellen sie weiter nach oben. Am Nachmittag ertönt in weiter Entfernung der erste Donner. Nur wenige Augenblicke später schlägt der erste Blitz in der Umgebung ein. Höchste Zeit sich einen sicheren Unterstand zu suchen.

Blitze die in direkter Umgebung einschlagen sind nicht nur laut, Sie können auch zu erheblichen Schäden führen. Viele Waldbrände sind durch Blitzschlag entstanden. Kurzum, Sie sind durch ihre hohe Stromstärke enorm gefährlich.

Grundsätzlich muss man zwischen negativ geladenen und positiv geladenen (Erd)Blitzen unterscheiden. Bei einem Negativblitz fließt die Ladung von der Wolkenunterseite zum Boden und entlädt sich. Die Hauptentladung bei einem Negativblitz beträgt im Durchschnitt 20.000 Ampere. Kommt es allerdings zur einer Hauptentlandung durch einen Positivblitz, dann kann die Stromstärke weit mehr als 400.000 Ampere betragen. Positivblitze entstehen wenn die Ladung von der oberen Teil der Wolken oder dem Wolkenschirm abfließt. Diese Hauptentladung ist besonders intensiv, da sie auch deutlich länger anhält als bei einem Negativblitz.

An dieser Stelle soll das theoretische Hintergrundwissen genügen, widmen wir uns den Beispielen zu.

Vor einigen Wochen gab es einen enorm, starken Positivblitz im Elbe-Elster Kreis. Dieser Erdblitz erreichte eine Stromstärke von 480kA bzw. 480.000 Ampere (als wilder Hausrüttler bezeichnet).

Quelle: kachelmannwetter.com/Brandenburg

Einen ähnlich starken Positivblitz gab es gestern in Traisa in der Nähe von Darmstadt. Hier erreichte der Erdblitz eine Stromstärke von 231kA (231.000 Ampere).

Quelle: kachelmannwetter.com/Hessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..