Wetterstation Niesky (Stadtwerke Niesky GmbH)

Da Wetter bekanntlich nicht an irgendwelchen Landesgrenzen halt macht, soll in Zukunft auch Ostsachsen immer mehr in den Fokus dieses Blogs rücken. Den Anfang macht eine kleine Auswertung und Analyse der Wetterstation der Stadtwerke Niesky. Die dazugehörigen Daten werden freundlicherweise von den Stadtwerken Niesky GmbH zur Verfügung gestellt und sind unter www.stadtwerke-niesky.de zu finden. Vielen Dank!

Auf der Seite der Stadtwerke Niesky findet man neben den aktuellen Wetterdaten auch ein Archiv der Daten bis in das Jahr 2005. Auch hier der Hinweis, dass es sich bei den genannten Wetterdaten um eine Station für den Hobbybereich handelt. Daher entsprechen die ermittelten Wetterdaten nicht im Umfang und Qualität den üblichen Standards des DWD.

Mit dieser neuen „Serie“ sollen verschiedene weitere Wetterstationen aus der Region Niederlausitz/Ostsachsen in das Wetter- und Klimaprojekt mit eingebunden werden. Erweiterungen und Aktualisierungen der vers. Beiträge erfolgen jeweils im Laufe des Jahres.

Nun zu den Wetterdaten aus Niesky. Die durchschnittliche Jahrestemperaur liegt im Zeitraum von 2006 – 2018 bei 9,73 Grad. Das wärmste Jahr gab es 2018 mit 10,68 Grad, das kälteste Jahr mit 8,05 Grad im Jahr 2010. Hier waren die Wintermonate entscheidend für das zu kalte Gesamtjahr.


Abb. 1 …Gesamtübersicht Wetterstation Niesky (Quelle www.stadtwerke-niesky.de)

Die höchste gemessene Temperatur lag bei 39,0 Grad und wurde am 07. August 2015 aufgestellt. In 15 Fällen, lag die Höchsttemperatur eines Monats über 35 Grad. Sehr oft pendelten die Jahreshöchsttemperaturen zwischen 37 und 39 Grad. Im gerade angesprochenen August gab es zudem 15 mal eine Temperatur über 30 Grad, alleine 5 mal über 35 Grad. Dementsprechend war der August 2015 auch der 3. wärmste Monat (22,4 Grad). Nur im Juli 2006 (25,1 Grad) und Juli 2010 (22,6 Grad) waren es durchschnittlich noch wärmer. Dabei traten auch insgesamt 9 Sommermonate auf, in denen die durchschnittliche Temperatur über 20 Grad lag.

Die tiefste Temperatur, in Niesky seit 2005, konnte am 12. Februar 2012 gemessen werden. Dort sank das Thermometer auf -23,0 Grad ab. Unter -20 Grad rutschte die Temperatur nur noch in 3 anderen Jahren ab (2006, 2009 & 2010). Insgesamt gab es in 16 Monaten eine durchschnittliche Monatstemperatur von unter 0 Grad. Besonders kalt war es dabei im Januar 2010 (Durchschnitt bei -5,8 Grad), im Dezember 2010 (-5,1 Grad) und im Januar 2006 mit einer Durchschnittstemperatur von -5,0 Grad. Sehr warme Wintermonate gab es in den Jahren 2015 (Dez. +5,8 Grad) & 2007 (Jan +4,5 Grad). Der bisher früheste gemessene Frost trat am 01. Oktober auf. Den bisher am spätesten beobachten Nachtfrost gab es 18. Mai.


Abb. 2 …Einzeldaten der Jahrestemperatur, der maximalen und minimalen Temperatur, des Jahresniederschlags sowie Tagesniederschlag und Niederschlagstage der Wetterstation Niesky (Quelle www.stadtwerke-niesky.de)

Der durchschnittliche Jahresniederschlag beträgt 749,1 mm (2006 – 2018). Der höchsten Jahresniederschlag wurde 2010 gemessen. In diesem Jahr fielen an der Station 1020,4 mm an Niederschlag. Den geringsten Jahresniederschlag gab es im Jahr 2018 mit 353,1 mm an Niederschlag.

Den höchsten Monatsniederschlag mit beeindruckenden 257,6 mm, gab es im Juli 2011. In weiteren 3 Monaten gab es ebenfalls eine Niederschlagsmenge von über 200 mm (Aug. 2010, Juli 2012 & Juni 2013). In insgesamt 7 Monaten fiel weniger als 10 mm an Niederschlag. Den Rekord in dieser Kategorie hält der April 2007 sowie der November 2011 mit jeweils nur 0,7 mm im ganzen Monat! In 27 von 166 Monaten fiel mehr als 100 mm, das entspricht einem Wert von 16,3 Prozent. Dagegen fielen nur in 4,2 Prozent (7 Fälle) aller Monate weniger als 10 mm an Niederschlag. Die niederschlagsreichen Werte verteilen sich auf die Monate Juli & August.

Den meisten Tagesniederschlag gab es im September 2010. Am 27. September fielen in Folge einer Luftmassengrenze 82,1 mm in 24 Stunden. Insgesamt 8 mal gab es eine Tagesniederschlagssumme größer der 50 mm Marke. Diese verteilen sich zu 50 Prozent auf den Juli. Die „geringste“ höchste Tagessume in einem Monat gab es bisher im schon angesprochen, trockenen November 2011 & April 2007. Dort betrug der Tageshöchstwert im ganzen Monat nur 0,4 mm!

Zum Schluss dieser kurzen Zusammenfassung, noch der Blick auf die Windwerte sowie die meteorologischen Kenntage. Die höchste Windböe die seit 2005 an der Station der Stadtwerke Niesky registriert wurde, datiert auf den 26. Juni 2014. Dort gab es kurz nach 19 Uhr eine Windböe von 110,0 km/h. Insgesamt gab es bisher nur 2 Werte über 100 km/h.

Abb. 3 …meteorologische Kenntage Wetterstation Niesky (Quelle www.stadtwerke-niesky.de)

Die meteorologsichen Kenntage verteilen sich wie folgt. Im Durchschnitt (2006 – 2016 ) gab es 26,3 Eistage, 92,5 Frosttage, 131 kale Tage, 56,1 Sommertage und 16,1 Hitzetage. Den einzigen Trend den man herauslesen kann, ist die rapide Abnahme der Dauerfrost- und Frosttage. Gleichzeitig nehmen die kalten Tage deutlich zu. Ein Zeichen das die Winter milder werden. Im Bereich der Sommer- und Hitzetage bleibt es eher konstant ohne wirklichen Trendverlauf.

Weitere Wetterstationen kann man im Laufe des Jahres unter meteocb.wordpress.com/stationshistorie finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.