Cottbuser Wetter: Welche Wetterstationen gibt es in der Stadt?

Die größte und bekannteste Wetterstation in Cottbus ist die des Deutschen Wetterdienstes am Rande des ehemaligen Cottbuser Flugplatzes im Norden der Stadt. Diese Station soll aber nicht Thema des heutigen Beitrags sein. Stattdessen geht es um all die kleinen, privaten Wetterstationen die auf verschiedenen Plattformen oder Privatseiten im Internet zu finden sind. Alle Links sind auch im Blog auf verschiedenen Seiten abrufbar.

Angefangen bei den privaten Stationen, die mittels einer eigenen Seite online sind.

Sowie die Wetterstation der Universität Cottbus-Senftenberg der AG für angewandte Physik/ Thermische Nutzung der Solarenergie (+Bodentemperaturen & CO2-Messwerte)

In einer tabellarischen Aufbereitung findet man einige dieser Stationen auch auf der Seite leuthen-wetter.de/Wetterstationsdaten

Desweiteren gibt es einige Plattformen an denen die Wetterstationsmeldungen automatisch gesendet werden können. Die Wetterdaten werden dann auf einer Karte visualisiert aufbereitet und dargestellt. Dabei können auch Überschneidungen (wenn Daten an mehere Anbieter geschickt werden) auftreten.

  • Eine große Anzahl von Wetterstationen findet man auf den Seiten der Firma Netatmo. Dazu werden die Daten auf der eigenem Server gesammelt und dann auf der Wetterkarte dargestellt, siehe Netatmo Weathermap. Hier werden je nach Stationsausstattung Höchst- und Tiefsttemperatur, Niederschlag und Wind angezeigt.

  • Eine weitere Möglichkeit zur Einsichtnahme der privaten Cottbuer Wetterstationen gibt es über Weather Underground. Auch hier werden die zugesandten Daten auf einer Karte dargestellt. Zusätzlich können die Daten in vers. Grafiken dargestellt werden (zB. Jahresverlauf). Ein ausgewähltes Beispiel zeigt die Station „Nähe Warmbad“ in Cottbus-Sandow.

  • Wie der vorherige Beitrag deutlich zeigt, werden open Data Projekte immer beliebter. So auch die schon vorgestellte senseBox der Universität Münster (meteocb.wordpress.com/Wetter- und Klimaüberwachung als neuer Trendsetter?). Das im Aufbau befindliche Netzwerk wächst von Tag zu Tag. Für Cottbus sind aktuell 5 senseBoxen (Wetterstationen) eingetragen. Diese werden dann über die eigene openSenseMap dargestellt. Zusätzlich sind die Stationen mit einem Sensor zur Messung des Luftdrucks sowie der Feinstaubkonzentration ausgestattet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: