Bilder/Berichte Wetter- und Wetterdaten allgemein

Schneetief WIEBKE kaum mehr als ein Streifschuss.

Am gestrigen Abend und in der Nacht zum Mittwoch zog Tief WIEBKE mit seinen Schneewolken über den Osten Deutschlands. Je nach Modell & Warnlage konnten für Cottbus zwischen 5 – 10 cm zusammen kommen. Doch das Tief zog letztlich westlicher & war außerdem deutlich früher dran als berechnet. So zogen die intensivsten Niederschläge schon am Nachmittag über die Region. In der Nacht war das Niederschlagsgebiet weniger kompakt und brachte kaum nennenswerten Neuschnee. Auch ging der Niederschlag vielerorts mit einem ständigen Wechsel von Schnee und Regen einher.

https://platform.twitter.com/widgets.js

Gleichzeitig blieben vor allem in Südostbrandenburg und Ostsachsen die Temperaturen auch in der Nacht im Plusbereich. Durch den anhaltenden Niederschlag konnte sich bis zum Morgen trotzdem eine dünne aber sehr nasse Neuschneedecke bilden. Die Schneehöhen betrugen maximal zwischen 1 – 2 cm. Verbunden mit steigenden Temperaturen setzte, typisch für diesen Winter, tagsüber wieder einmal Tauwetter ein. Auch diesmal blieb der Winter eine Angelegenheit von wenigen Stunden.

Abb.1 ..Cottbus Gelsenkirchner Allee (hafkai.de/webcam)

Wesentlich mehr Schnee gab es im westlichen Brandenburg. So meldete die Station in Fürstlich Drehna eine Schneehöhe von 10 cm. Richtung Weißwasser, Rothenburg/OL und Görlitz blieb es, wie auch in Cottbus, bei einer leichten Anzuckerung der Landschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.