Wetter- und Wetterdaten allgemein Wetterstatistiken/Wetterupdate

Grünlandtemperatursumme 2018 + Rekorde.

Werfen in diesem Beitrag mal einen Blick auf die Grünlandtemperatursumme (GTS). Doch was ist die GTS überhaupt? Aus welchen Komponenten setzt Sie sich zusammen? Was ist der Durchschnitt dieser Kenngröße?

Die Grünlandtemperatursumme ist eine Näherungsmöglichkeit um den Termin des einsetzenden Pflanzenwachstums zu bestimmen. Das heißt ist die GTS an einem bestimmtem Tag über die Summe von 200 Kelvin gekommen, so spricht von einem nachhaltigen Vegetationsbeginn. Früher wurde so der Termin für einsetzende Feldarbeit bestimmt. Die GTS ist eine Wärmesumme der Temperatur und berechnet sich dabei aus der kummulierten Summe der Mitteltemperatur seit Jahresanfang. Dabei werden die Monate unterschiedlich gewichtet. Im Januar wird der Tagesmittelwert mit 0,5 multipliziert, im Februar mit 0,75 und ab März dann mit 1,0. Dabei werden alle negativen Tagesmitteltemperaturen herausgenommen. Die Summe der ersten 3 oder 4 Monate werden dann zusammen addiert.

Die Gründlandtemperatursumme ist neben der Kältesumme ein weiterer Indikator für die Strenge & Dauer eines Winters.

Klingt kompliziert ist aber ganz einfach. Dazu das Beispiel für das aktuelle Jahr 2018.

Abb. 1 …Grünlandtemperatursumme 2018

Der Vergleich zu den Vorjahren zeigt, dass die Kältephase Ende Februar/Anfang März deutliche Spuren in der GTS hinterlassen hat. Aktuell liegt sie mit 105,2 Kelvin (Stand Sonntag 11.03.2018) noch hinter den Summen der letzten 3 Jahre. Man erkennt aber auch sehr gut, wie unterschiedlich der Verlauf sein kann. In den letzten 3 Jahren gab es zum Teil große Abweichungen im Januar & Februar. Letztendlich ging die Grünlandtemperatursumme aber in allen 3 Jahren fast zeitgleich über die 200 Kelvin Grenze. Daran sieht man, wie schnell Abweichungen aufgeholt werden können. Eine kurze vorfrühlingsphase reicht dafür schon aus.

Der Mittelwert, also der durchschnittliche Tag der Überschreitung der 200 Kelvin Grenze, von der Gesamtzeit (bisher 1921 – 2018) liegt bei 90,3 Tagen. Das entspricht dem 30. /31. März je nach Schaltjahr. Der Mittelwert aus den Jahren 1981 – 2010 befindet sich bei 83,7 Tagen. Hier wäre es in der Zeit vom 23. – 25. März. Das entspricht auch hier dem allgemeinen Trend zur Klimaerwärmung in den ersten Monaten des Jahres.

Abb. 2 …GTS im Vergleich zu den Vorjahren

Zum Abschluss des Beitrages die Übersicht der Top25 Werte. Man sieht einmal mehr, wie sich die 1990er & 2000er bis 2010er in den vorwiegend in den ersten Bereichen des frühesten Eintrittstermins wiederfinden. Umgekehrt in den Top25 der am spätesten eingetretenen GTS über 200 Kelvin sind nur 2 Werte aus den 2000er. Hier sind es vor allem die Jahre aus der erste Hälfte des 20 Jahrhunderts die die vorderen Plätzen einnehmen.

Abb. 3 …Top25 Rekordwerte Grünlandtemperatursumme

2 Kommentare

  1. Man glaubt immer wieder, viel vom Wetter zu wissen, aber Dein statistischer Blick belehrt einem immer wieder auf`s Neue. Danke das Du uns daran teilhaben lässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.