Erst Sommer, dann Gewitter & Regen – Runde 2.

Der Sonntag machte da weiter wo der Samstag aufgehört hat. Ähnlich wie gestern auch, startete der Tag mit vielen Wolken (gestrige Gewitterreste). Bis MIttag konnte sich die Sonne kaum durchsetzten. Nach einer sehr warmen Nacht blieb es dann aber bei relativ verhaltenden 24-25 Grad. Gleichzeitig war es aber extrem schwül. Erst nachdem es etwas aufgeklart hatte, stieg die Temperatur aber auch die Gefahr von Gewittern nahm dann schnell zu.

Die einzelnen Gewitterschwerpunkte aufzulisten würde heute sehr lange dauern. Subjektiv betrachtet waren die Hotspots und die jeweils zugehörigen Zugbahnen der Gewitter ziemlich chaotisch. Viele Gewitter blieben lange ortsfest, was zu hohen Niederschlagsmengen führte. Das Wetter wurde heute dominiert vom Wechselspiel zwischen Abschwächen und jederzeit neu auflebender Gewittertätigkeit. Erst im Laufe des Abends verclusterten die Gewitterzellen und brachten gebietsweise schauerartig verstärkten Regen (dabei Wechsel der Zugrichtung auf eine konsequente West – Ost Ausrichtung). Lange Zeit blieben die Gewitter nur auf die Osthälfte der Niederlausitz beschränkt, erst später setzen auch im Elbe-Elster Kreis Gewitter ein. Diese ungleiche Verteilung ist dann auch in den summierten Niederschlagsmengen zu finden.

Auch wenn es am Abend noch weiter regnet, zum Teil auch kräftiger, ergibt sich heute ein Schwerpunkt vor allem zwischen Hoyerswerda/Boxberg bis Laubsdorf und Neuhausen. Ein zweiter Bereich mit hohen Niederschlagssummen befindet sich bei Fehrow und Burg/Spreewald. Auch in und um Pinnow bis nach Guben regnete es zeitweise sehr stark und andauernd. Die Gewitter die Abends dann von West nach Ost zogen brachten von Vetschau bis Kolkwitz größere Niederschlagsmengen.

Auch in Cottbus gab es wieder reichlich Niederschlag. Aber auch hier gibt es große Unterschiede bei der Verteilung. Trotzdem fielen heute im Stadtgebiet zwischen 5-35mm.

Quelle: kachelmannwetter.com/Brandenburg

Gab es gestern noch die höheren, aber nur punktuell auftretenden Niederschlagssummen, so ist es heute eine etwas größere und vor allem flächigere Niederschlagsverteilung von 10-50mm. Einige Orte wurden heute und gestern doppelt erwischt, sodass sich Niederschlagssummen von 50-80mm für die letzten 48 Stunden ergeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.