Monatsauswertungen Wetterdaten & Rekorde

|Wetterdaten August nun verfügbar| …warm, trocken und sonnig – bestes Hochsommerwetter, aber auch mit hoher Waldbrandgefahr!

Der August startete mit feucht- warmen Schauer und Gewitterwetter. Die Temperaturen bewegten sich dabei zwischen 25 und 30 Grad, am Nachmittag wiederholten sich Schauer und Gewitter. Auch rund um die Monatsmitte blieb es bei sonnigem Wetter bei sommerlichen Temperaturen. Die Niederschläge wurden dabei immer weniger. Zum Schluss des Monats nahm der Hochsommer nochmal richtig an Fahrt auf. 6 Hitzetage in Folge, dazu fast ununterbrochen Sonne. Mehr Hochsommer geht Ende August nicht.

Die Durchschnittstemperatur im vergangenen August lag bei 20,96 Grad. Das entspricht +2,26 Kelvin mehr als im langjährigen Durchschnitt. Zum Vergleich der August 2018 hatte am Ende eine Mitteltemperatur von 21,8 K. vorzuweisen. Vor allem die letzten Augusttage (3. Dekade mit einem Mittel 22,92 Grad) sorgten für diese hohe Abweichung. Die Tagesmitteltemperatur überschritt an 16 Tagen im Monat die 20 Grad Marke. Den höchsten Tagesmittelwert gab es am 31. August mit 26,4 Grad. Die Höchsttemperatur betrug 33,7 Grad und wurde ebenfalls am letzten Augusttag gemessen. Die tiefste Temperatur konnte am 15. August mit 7,5 Grad beobachtet werden. Direkt am Erdboden war es am gleichen Tag mit 5,3 Grad am kältesten. Den höchsten Tagesgang der Temperatur gab es am 09. August mit 18,4 Kelvin (von 11,1 auf 29,5 Grad). Umgekehrt lag der geringste Tagesgang bei 7,7 Kelvin (von 16,3 auf 24,0 Grad, am 12. August). Insgesamt gab es im August 9 Hitzetage, 21 Sommertage und 31 warme Tage. Eine Tropennacht wurde oft nur um wenige Zentel verfehlt. Der Unterschied zwischen dem höchsten und tiefsten Monatswert beträgt 26,2 Kelvin. Die Wärmesumme, also die Summe alle Tagesmittelwerte über 20 Grad, steht am Ende des Monats bei 49,9 Kelvin.


Abb. 1 …stündliche Temperaturwerte Cottbus im August 2019.

Man muss gar nicht viel sagen. Die Temperaturwerte zeigen den Hochsommer Ende August, aber auch die ersten herbstlichen Frühwerte. Tagsüber und das vor allem in der Sonne war es sehr angenehm bis heiß.

Beim Niederschlag hat sich gegenüber den Vormonaten nicht viel verändert. Es blieb auch weiterhin viel zu trocken. So kamen in der Summe nur 27,5 mm zusammen. Das bedeutet ein Minus von 37,6 mm und einem Wert von 42,4 Prozent. Messbarer Niederschlag fiel an 11 von 31 Tagen. Die größte Tagesniederschlagsmenge lag dementsprechend bei 6,8 mm, gemessen am 26. August. Allerdings muss man hier ganz klar sagen, dass in der Niederlausitz, aufgrund von Schauern und Gewittern, zT. deutlich mehr Niederschlag fiel. Es war am Ende eben die berühmt, berüchtige Niederschlagslotterie. Die Folge dieser großen Trockenheit ist vor allem die hohe Waldbrandgefahr. Verbreitet lag die Waldbrandgefahrenstufe bei 4 bis 5. In Cottbus wurde das Stadtgrün in den letzten Tagen oft durch die Freiwillige Feuerwehr bewässert.

Auch im Bereich des Sonnenscheins machte der August so weiter wie im Juni oder Juli. Die Sonne schien insgesamt 230,9 Stunden. Auch hier machten sich die letzten Tage des Monats (vom 21.-31. Aug. 116,8 Stunden Sonne; genau 50 % der gesamten Sonnenstunden) bemerkbar. Die Monatssumme entspricht einem Wert von 102,4 Prozent oder einer Abweichung von +5,5 Stunden. Den meisten Tagessonnenschein gab es am 23. August mit 12,2 Stunden. Rechnet man diesen Wert auf alle Tage um, so ergibt sich eine Zahl von 7,44 Stunden Sonne pro Tag. An nur einem Tag im Monat gab es weniger als 1 Stunde Sonne zu verzeichnen.

Die überwiegende Windrichtung lag bei Südwest. Aber auch Winde aus südlichen und östlichen Richtungen ließen die Windrichtung varrieren. Die höchste Windböe, in einem eher schwachwindigen Monat, konnte mit 51 km/h registriert werden. Den größten durchschnittlichen Tagesluftdruck gab es am 30. August mit 1020,6 hPa. Der tiefste durchschnittliche Tagesluftdruck konnte am 07. August 998,9 hPa gemessen werden.

Zum Schluss eine kurze Zusammenfassung der WetterEinträge im August…
2019/08/26/|Erneut Schauer und Gewitter| …dieses Mal aber als kompakte Linie von Südost nach Nordwest.
2019/08/25/|Gewitterüberraschung in der Nacht & am Morgen| …heiße und labile Luft sorgt für Gewitter.
2019/08/19/|Gewitter zogen von West nach Ost| …für eine nachhaltige Entspannung der Trockensituation konnten diese aber auch nicht sorgen.
2019/08/17/|Trockenheit in der Lausitz| …ein Blick auf die Niederschlagsmengen aus der Region. Es gibt deutliche Unterschiede!
2019/08/08/|Eine Luftmassengrenze bringt zweigeteiltes Wetter| …leichter anhaltender Regen für die einen, Gewitterniederschlag für die anderen.
2019/08/02/|lokaler Klimawandel| …Trotz erneutem Schauerwetter geht Cottbus leer aus. Niederschlagsbilanz schlechter als im Trockenjahr 2018!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.