Klimaanalysen Monatsauswertungen Wetterdaten & Rekorde

|#statistikcheck Sommer 2019| …ein außergewöhnlicher Sommer, der den 2018er Sommer nochmal toppt.

Der Sommer 2019 zeigte sich oft von seiner schönsten Seite. Viel Sonne, hohe Temperaturen (sowohl als Spitzenwerte, als auch im Durchschnitt), dazu nur wenig Schauer- und Gewitterwetterlagen. Der klassische Sommer in den Sommerferien. Gleichzeitig gehört zum Sommer 2019 aber auch eine dauerhaft hohe Waldbrandgefahr dazu, eine Trockenheit die dazu führt, dass Flüsse im zweiten Jahr in Folge austrocknen, Grundwasserspiegel sich weiter absenken und ein enormer Schaden an den Wäldern (zusätzlich zum Befall von Borkenkäfern). Sollte das die Zukunft sein, wird das Klima deutlich schneller als in den Prognosen, deutlich ungemütlicher werden in der Lausitz.

Dieser Beitrag soll, analog zu den Twitterbeiträgen, eine kurze Auswertung der Wetterdaten zum Sommer 2019 aufzeigen. Dazu folgende Abbildungen.

Die erste Abbildung zeigt die allgemeine Übersicht bzw. Rekorddaten zu den Bereichen Mitteltemperatur, Niederschlag und Sonnenstunden der Sommermonate Juni, Juli und August. Der Sommer 2019 stellt mit einem Mittel von 21,41 Grad einen neuen Fabelrekord auf. Der Abstand zum 2. Platz beträgt 0,72 Kelvin. Erstmals lag die Mitteltemperatur, in der Summe aller drei Monate, über 21,0 Grad.

Zudem war es gleichzeitig der 3. trockenste Sommer und der 3. sonnigste Sommer seit Aufzeichnungsbeginn. Die Kombination aus Wärme, Trockenheit, Sonnenschein und deren Folgeerscheinungen macht den Sommer 2019 letztendlich so außergewöhnlich.


Abb. 1 …Übersicht der Rekordwerte des Sommers in Cottbus.

Die nächste Abbildung zeigt die Verteilung der Temperatur und des Niederschlags als Zusammenhang. Schon 2018 befand sich am äußersten Rand eines sehr warmen und gleichzeitig trockeneren Sommers. 2019 toppt diesen Wert noch einmal deutlich. So ist der Sommer 2019 zwar nicht der trockenste Sommer seit 1889 aber mit Abstand der wärmste Sommer.  In diesem Zusammenhang muss auch der Begriff des „mitteleuropäischen Normalsommers“ geklärt werden. Dieser geht eben von einem eher kühleren und mit häufigen Schauern durchsetzten Sommer aus. Dementsprechend ergibt das folgende Verteilung:
feucht-kühl (links oben) – 52 Sommer entspricht ((52:127)*100) = 40,9 %
trocken-kühl (links unten) – 27 Sommer = 21,3 %
feucht-warm (rechts oben) – 22 Sommer = 17,3 %
trocken-warm (rechts unten) – 26 Sommer = 20,5 %

Ganz im Gegensatz zu der überwiegenden Anzahl der Sommer, wechseln sich seit 2010 die feucht-warmen (5x) mit den trocken-warmen (4x) Sommern ab. Nur 2012 war es leicht zu kalt und mit +2,5mm geringfügig zu nass.


Abb. 2 …Temperatur und Niederschlag im Zusammenhang Sommer Cottbus.

Die dritte und vierte Abbildung zeigen die auf das ganze Jahr gesehen (aber überwiegend im Sommer aufgetretenen) Sommer- und Hitzetage. Enorm erstaunlich, dass auch das zweite Jahr in Folge einen Wert von über 30 bei den hitzetagen erreicht. Der Rekord aus dem vergangenen Jahr (was schon nahe an einen Jahrhundertsommer kam) wurde eingestellt. Auch hier gab es erst 2mal den Fall, dass die Hitzetage die 30 Tage überschritten. 

Ganz ähnlich sieht es bei den Sommertagen aus (siehe Abbildung unten). Vermutlich wird der Wert aus dem Vorjahr nicht erreicht, aber festzuhalten bleibt trotzdem, dass sich 2019 auf Platz 2 einordnet. Somit auch hier zwei Extremjahre in direkter Folge.


Abb. 3 ..Rekordwerte Hitzetage Cottbus.


Abb. 4 Rekordwerte Sommertage Cottbus.

Die letzte Abbildung zeigt hingegen nochmal das volle Ausmaß der Wärme. Dargestellt ist die Wärmesumme, also die Summe aller Tagesmitteltemperaturen über 20 Grad. 2019 ist mit Abstand das wärmste Jahr! Vor allem der Rekordjuni brachte hier den Löwenanteil an. Aber auch Juli und August teilten sich recht hohe Wärmesummen. Für einen neuen Fabelrekord, mit erstmals über 200 Kelvin, fehlt umgerechnet nur ein einziger warmer Tag.


Abb. 5 …Rekordwerte Wärmesumme Cottbus.

2 Kommentare

    1. Vielen Dank 🙂
      Absolut richtig, der Sommer 2003 fehlt. Leider ist mir bei Platz 7 ein Zahlendreher unterlaufen. 2006 ist doppelt! Der zweite Wert, also Platz 7, ist das Jahr 2003. Wird natürlich geändert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.