Monatsauswertungen Wetterdaten & Rekorde

|Wetterdaten Oktober nun verfügbar| …sehr warmer, überaus trockener & sonniger Monat. Schönstes Spätsommerwetter.

Auch wenn es etwas zu spät ist, so haben ich den Monatsrückblick für Oktober nicht vergessen. Der Monat stand für bestes Spätsommerwetter. Vielfach Temperaturen über 20 Grad, viel Sonnenschein und vor allem in der zweiten und dritten Dekade kaum Regen. Für die Pflanzen & Flüsse dagegen kaum Entspannung, hier bleibt die Trockenheit weiter das entscheidende Thema. Erst zum Monatsende gelangten kühlere Luftmassen, mit ersten strengeren Nachtfrösten, in die Region.

Die Durchschnittstemperatur lag bei 11,30 Grad und dementsprechend 1,61 Kelvin zu warm. Trotz all der Wärme war es „nur“ die 17. wärmste Oktobermitteltemperatur. Das zeigt, wie das Temperaturniveau langsam ansteigt und überdurchschnittlich warme Monate zur Normalität werden. Auffällig auch, dass es in den letzten 7 Jahren, 5x Durchschnittstemperaturen von mehr als 10,9 Grad im Oktober gab. Auch der Tagesmittelwert lag 21x im zweistelligen Bereich und erreichte mit 20,1 Grad am 13. Oktober seinen Höchstwert. Es war gleichzeitig die 3. höchste Tagesmitteltemperatur in einem Oktober überhaupt. Die Höchsttemperatur wurde ebenfalls am 13. Oktober mit 26,1 Grad erreicht. Den tiefsten Temperaturwert im Oktober gab es am letzten Tag des Monats mit -5,1 Grad. Direkt am Erdboden wurden am selben morgen -7,1 Grad gemessen. Der höchsten Tagesgang der Temperatur konnte am 07. Oktober mit 14,5 K. (von -1,9 auf 12,6 Grad) verzeichnet werden. Den geringsten Tagesgang gab es am 16. Oktober mit 4,7 Kelvin (von 10,9 auf 15,6 Grad). In der Summe reichte es also für 1 Sommertag, 9 warme Tage, 4 kalte Tage und je 5x Luft- und Bodenfrosttage. Die Temperaturspanne für den gesamten Monat lag bei 31,2 K.

Auch der Blick auf die stündlichen Temperaturen aller Tage zeigt, dass es vor allem zur Monatsmitte angenehm warmes, frostfreies Spätsommerwetter gab. Den Wetterwechsel und die damit eingehenden, kühleren Temperaturen lassen sich gut am 26.-28. Oktober ablesen. Die Höchstwerte sind binnen 24 Stunden um 10K. gefallen.


Abb. 1 …Stündliche Temperaturwerte Cottbus im Oktober 2019.

Die Niederschlagssumme lag im Oktober bei 39,8 mm. Das sind zwar 5,3 mm mehr als im Durchschnitt der Jahre 1981-2010 üblich wäre aber verteilt sich sehr ungleichmäßig. Den größten Tagesniederschlag konnte man am 04. Oktober mit 19,1 mm messen. Das sind schon fast 50% des gesamten Monatsniederschlags und das am Anfang des Monats! In der zweiten und dritten Dekade kamen dann insgesamt nur noch 2,9 mm an Niederschlag zusammen. Kein Wunder also, dass dort die Trockenheit wieder zu nahm. Insgesamt gab es im Oktober 10 Regentage, worauf 7 auf die ersten 10 Tage des Monats entfallen. Umgerechnet ergibt das einen Wert von 1,23 mm pro Tag. Schneefall bzw. eine Schneedecke gab es keine.

Die Sonnenscheinbilanz sieht, wie auch schon in den Vormonaten, positiv aus. Seit Monatsbeginn kamen 139,6 Stunden (+17,1 Stunden) Sonne zusammen. Das entspricht einem Prozentwert von 114 des Sollwertes. Die Sonne schien an 4 Tagen weniger als eine halbe Stunde, davon blieb es allerdings an 3 Tagen komplett bedeckt. Den meisten Sonnenschein gab es am 07. Oktober mit 9,7 Stunden. Auch hier ergibt das umgerechnet einen täglichen Sonnenstundenwert von 4,50 Stunden.

Die Wind spielte in diesem Monat kaum eine Rolle. Die höchste Windböe lag bei 50 km/h und wurde direkt am 01. Oktober registriert. Der Wind kam häufigsten aus südwestlichen Richtungen (11x). Auch Wind aus Süd und Ost war häufig vertreten. Dies vor allem auf Grund von herumgeholter Warmluft mehrere Tiefs die auf einer vb-ähnlichen Zugbahn nach Nordosten zogen. Den größten durchschnittlichen Tagesluftdruck gab es am 30. Oktober mit 1021,5 hPa. Der tiefste durchschnittliche Tagesluftdruck konnte ebenfalls am 01. Oktober, mit Durchzug meherer Tiefs (EX-Hurrikan #LORENZO & #MORTIMER) mit 994,7 hPa gemessen werden.

Zum Schluss eine kurze Zusammenfassung der WetterEinträge im Oktober…
2019/10/30/||Hochdruckeinfluss bringt Frostnacht| …Reifglätte, glitzernde Wiesen und Scheiben kratzen inklusive.
2019/10/13/|Sommertag mitten im Oktober| …mit einer Höchsttemperatur von 26,1 Grad fielen gleich mehrere Rekorde!
2019/10/07/|erste Frosttnacht in Cottbus| …und der Lausitz. Dazu deutlich früher als im statistischen Durchschnitt.
2019/10/06/|Ex-Hurrikan LORENZO über der Region| …reichlich Regen auch am Samstagvormittag!
2019/10/04/|Ex-Hurrikan LORENZO über der Region| …inklusive Westwindwetter und Gewitter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wetter, Sturm, Gewitter und Natur/Klima

Dieser Blog legt den Fokus auf Sturm- und Orkanwetterlagen, sowie Gewitter und Starkregen/Unwetterlagen. Dazu wird ein Archiv zwischen den aktuellen Wetterthemen mit vergangenen Stürmen und Unwetterlagen bereit gestellt. Es wird auch auf die folgen von Stürmen auf den Forstbestand- und der Umwelt eingegangen. Die Hydrologie spielt z.b. bei Starkregenfällen und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit dem Klima eine große Rolle, weshelb auch zur Hydrologie und Klimatologie Beiträge erfolgen werden.

Wetter und Klima in Mecklenburg-Vorpommern

...ein Warnemünder Wetterblog

Unwetteragentur

Gemeinsame Wetterplattform für Beobachtungen, Statistiken & Rekorde.

Lausitzer Wetter & Klima

Gemeinsame Wetterplattform für Beobachtungen, Statistiken & Rekorde.

%d Bloggern gefällt das: