Klimaanalysen Wetterdaten & Rekorde

|Klimawandel in Zahlen & Fakten| …Oft angesprochenes Thema, aber immer noch herrscht Klärungsbedarf. Beispiel Temperatur.

Wir beginnen diesen Beitrag mal anders. Klimawandel, ein Begriff der oft diskutiert, manchmal auch noch geleugnet wird. Letztendlich sind wir aber schon mittendrin.

Die Einleitung könnte auch ein Gedicht sein, ein Gedicht von neuen Rekorden.

-wärmstes Jahr seit Aufzeichnungsbeginn
-höchste Tagesmitteltemperatur seit Aufzeichnungsbeginn
-wärmste Nacht seit Aufzeichnungsbeginn
-höchste Jahrestemperatursumme seit Aufzeichnungsbeginn
-höchste Wärmesumme (Juni-August) seit Aufzeichnungsbeginn
-meiste Hitzetage in einem Jahr seit Aufzeichnungsbeginn
-höchste Monatsmitteltemperatur in einem Juni seit Aufzeichnungsbeginn
-höchste Tagestemperatur in einem Juni seit Aufzeichnungsbeginn
…und das beschreibt nur die neuen Rekordwerte im vergangenen Jahr. Dahinter folgen etliche Wetterparameter, die auf Platz 2 oder Platz 3 gelandet sind.

Klimawandel anhand von Fakten, Beispiel Monats- und Jahresdurchschnittstemperaturen bzw. deren Abweichungen.

1|Jahresdurchschnittstemperatur und deren Abweichung.

Die Abweichung der Jahresdurchschnittstemperatur zeigt in welche Richtung es zukünftig gehen wird. Seit 1988, immerhin nun schon 32 Jahren, gab es nur 2 Jahre, in denen es im Durchschnitt kälter war. Keine Periode hat so große, prositive und vor allem dauerhafte Abweichungen vorzuweisen. Die vergangenen Jahre überstiegen den Mittelwert (1961-1990) schon um 1 bis 2 Grad. 2018 & 2019 setzten dem noch einen drauf, mit einer positiven Abweichung von 2 bis 2,5 Grad.

2|Abweichung der Monatsmitteltemperaturen

Auch eine Stufe tiefer, auf der Ebene der durchschnittlichen Monatstemperaturen, gibt es nur eine Richtung. Dargestellt sind die Monate, eingeteilt in zu warme (mind. eine Abweichung von +1,0 Kelvin) und zu kalte Monate (mind. Abw. von -1,0 Kelvin). Alle Monate mit Werten dazwischen, lassen wir mal außen vor. Man erkennt, dass es eine deutliche Zunahme, hoher prositiver Monatsabweichungen der Mitteltempertur gibt. Noch dramatischer ist die Abnahme zu kalter Monatsmitteltemperaturen.

Lag das Verhältnis der Werte im Zeitraum seit 1990 noch bei 3:2 (zu warm : zu kalt), so veränderte sich das seit 2010 mehrheitlich zu einem Verhältnis von 3:1.

3|Abweichung der Jahresdurchschnittstemperatur, bezogen auf 10-Jahres Zeiträume

Am eindrucksvollsten ist die Zunahme der Durchschnittstemperatur (alle Ebenen) am nachfolgenden Beispiel zu sehen. Zieht man alle Jahresdurchschnittstemperatur in einem 10-Jahres zeitraum zusammen, ergibt sich eine Säule (zB. 1991-2000). Nimmt man jetzt den Referenz Zeitraum von 1961-1990 und vergleicht die Säulen mit diesem Wert, dann sind auch hier die letzten Jahrzehnte im Durchschnitt stark angestiegen.

1991-2000 und 2001-2010 lagen jeweils schon bei einer durchschnittlichen Abweichung von 0,8 bis 1,0 Grad. Der Zeitraum 2011-2020 (ohne das Jahr 2020) ist schon bei einer Abweichung von 1,5 Grad angekommen. Für Cottbus sind das eindeutige Zahlen, die jeglichen Zweifel am am lokalen Klimawandel verstummen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Buchperlenblog

Wenn aus Büchern Schätze werden.

Chris' Naturgarten

Wie ein naturnaher Garten entsteht. Der lange Weg vom Feld zum Garten

Wetter, Sturm, Gewitter und Natur/Klima

Dieser Blog legt den Fokus auf Sturm- und Orkanwetterlagen, sowie Gewitter und Starkregen/Unwetterlagen. Dazu wird ein Archiv zwischen den aktuellen Wetterthemen mit vergangenen Stürmen und Unwetterlagen bereit gestellt. Es wird auch auf die folgen von Stürmen auf den Forstbestand- und der Umwelt eingegangen. Die Hydrologie spielt z.b. bei Starkregenfällen und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit dem Klima eine große Rolle, weshelb auch zur Hydrologie und Klimatologie Beiträge erfolgen werden.

%d Bloggern gefällt das: