|Schneestatistik II| …Auch die Neuschneesumme leidet unter den folgenden des Klimawandels.

Nachdem Schneedeckentage, Schneehöhe und Verteilung der Schneedeckentage dran waren, steht die Neuschneesumme nun im Mittelpunkt dieses Beitrags. Auch sie leidet unter dem Klimawandel und wird auch in Zukunft immer weiter abnehmen. Ausnahmen bestätigen die Regel, so auch in diesem Winter.

1|Neuschneesumme

Die Abbildung zeigt den summierten Neuschnee der offiziellen Messtermine in Cottbus. Mit zunehmender Dauer eines Winters, nimmt auch die Neuschneesumme zu. Allerdings fällt auch hier auf, dass es eine Abnahme der Neuschneesumme gibt. Die blaue Linie zeigt dabei den Durchschnitt der Jahre 1961-1990 an, die rote den Durchschnitt der Jahre 1991-2020. Dabei ist der Wert von 41,2 cm Neuschnee pro Winter auf 32,8 cm gesunken. Das entspricht einem Rückgang von 20,4 Prozent!

Der Wert des aktuellen Winters 2020/2021 liegt mit 38 cm etwas über dem Durchschnitt. So einen relativ hohen Wert gab es zuletzt 2012/2013.


Abb. 1 …Neuschneesumme im Winterverlauf

2|Neuschneesumme & Rekordwerte

Auch der Blick auf die Rekordwerte (mit rot eingerahmt) zeigt, dass 2012/2013, 2009/2010 und 2010/2011 doch eher Ausnahmen darstellen.


Abb. 2 …Jahresrekorde & Schnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.